Künstlerprofil

Jörgen Habedank

Kunst, die beflügelt

… so umschreibt Jörgen Habedank seine Arbeiten. Dies verkörpert nicht nur seinen Anspruch, sondern auch die Wirkung, die seine Werke auf den Betrachter ausüben: kaleidoskopischer Variantenreichtum, faszinierende Farbigkeit, echte Tiefe und losgelöste Leichtigkeit. Jörgen Habedanks Arbeiten wirken in ihrer Farbenpracht optimistisch und euphorisierend, und diese Pracht leuchtender Farbigkeit ist ansteckend. Sein typisches Format ist das Hochformat, das sich streckt, nach oben strebt, aufrecht steht. Der Künstler arbeitet überwiegend ungegenständlich, rein aus der Farbe heraus. Er lässt Bildkompositionen aus Farbe und Form entstehen. Diese sind die Grundlage für sämtliche andere Formen seiner Malerei, die sich in den vergangenen 35 Jahren sehr vielfältig entwickelt haben: Er malt auf Papier oder Leinwand, auf Wände oder auf Glas, in Klein- und Großformaten.

 

Jörgen Habedank entwickelte eine eigene Technik mit Collageelementen aus selbst eingefärbten Vliestüchern und ließ so strukturgeprägte Farbkompositionen entstehen. Auch Arbeiten mit eincollagierten, gegenständlichen Zitaten aus Kunstgeschichte, Fotografie und Werbung finden sich in seinem Werk – geradezu erzählerische Bilder.

Sein Interesse für Kunstgeschichte und die alten Meister, seine Grundoffenheit für das Meditative im Bild führen ihn immer wieder zu sakralen Bildinhalten. So entstehen Gestaltungen für kirchliche Räume und Bilder, die allgemeine sakrale Themen wie Licht, Wärme und Besinnung berühren und christliche Grundaspekte wie Transzendenz, Passion, Kreuz und Auferstehung erfassen.

KARTEN GRÜNDLER

„Ich arbeite in der Kunst mit Freude aus der Tiefe und auf geistiger Höhe. Ich arbeite für eine tiefe Berührung durch Kunst. Meine Kunst spricht mit menschlichen Worten, aber auch mit geistigen, höheren Taten. Meine Kunst enthält das Spielerisch-Leichte für Freude und Genuss, das Ernste für den Geist, das Warme und Atmende für die Seele.“

Jörgen Habedank

Auf dieser Basis arbeitet Jörgen Habedank seit vielen Jahren auch als moderner Glasmaler. Zahlreiche Glasgestaltungen als Architekturelemente im öffentlichen und privaten Raum hat er bereits in Kooperation mit Deutschlands renommiertesten Glaswerkstätten realisiert: Glasstelen, Fenster, Türen und Fassaden werden zu einmaligen Kunstwerken. In der Glasmalerei findet die vielschichtige Malerei Habedanks einen geradezu perfekten Partner: das Licht selbst – Leuchtkraft und Transparenz werden so lichtvoll um ein Vielfaches gesteigert.

Jörgen Habedank lebt seine Kunst, er ist authentisch. Sein spiritueller und zugleich freier Ansatz durchdringt seine Kunst, alles wird zu einem sinnlichen und klangvollen Erlebnis.

Weitere Informationen finden Sie auch unter: www.farbige-kunst.de

Die Mühle

Hamburg ist die Wahlheimat des Künstlers. Dort lebt und arbeitet er in einem Atelier, welches früher eine Mühle war.

Das Spiel mit Farbe und Form

Seine künstlerische Heimat ist die ungegenständliche Farbmalerei, die Komposition aus Farbe und Form. Aber es gibt weit mehr: Lichtsegler, Lichtfiguren, Lichtlandschaften …

Glasmalerei

Die perfekte Symbiose zwischen Material und der leuchtkräftigen, transparenten Malerei Habedanks.

Biographisches

1961Geboren in Münster/Westfalen
1980 – 1983Studium an der Staatlichen Kunstakademie in Münster
1985 – 1989Studium Kunst, Kunsttherapie und Kunstpädagogik an der Freien Studienstätte Ottersberg
1989Diplom in Malerei und Druckgrafik
1989 – 1994Tätigkeit als Kunst- und Werklehrer
1994freischaffender Künstler
1999Glasmalerei, architekturbezogene Glasgestaltungen
2001Projektbeginn „Mit kindlicher Kompetenz“
2002Bischof-Tenhumberg-Preis für Projekt „Mit kindlicher Kompetenz“
2015Kunstedition bei Bercker artline
2016Kunstedition bei ars mundi
2016 – 2017Fenstergestaltung Marienkirche, Södertälje, Schweden
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ein Einblick in die Arbeit von Jörgen Habedank.